Da.Gegen.Rede

Das Modellprojekt Da.Gegen.Rede wird federführend von der LAG Mobile Jugendarbeit / Streetwork Baden-Württemberg e. V. verantwortet. Gemeinsam mit der Jugendstiftung Baden-Württemberg und der Türkischen Gemeinde Baden-Württemberg e. V. werden unterschiedliche Bausteine angeboten.

Projektleitung:

Mathieu Coquelin
LAG Mobile Jugendarbeit/Streetwork BW e.V. – Fachstelle Extremismusdistanzierung
coquelin(Replace this parenthesis with the @ sign)demokratiezentrum-bw.de
0800 2016 112

Ansprechpartner der TGBW:

Werner Schulz
werner.schulz(Replace this parenthesis with the @ sign)tgbw.de
0711 888 999 31

 

Der Bedarf

Nach Erfahrungen aus der Fachpraxis besteht ein verstärkter Bedarf im Umgang mit der Thematik Hatespeech. Fachkräfte benötigen vor allem Handwerkszeug, um das Thema mit Jugendlichen zu bearbeiten und Gesprächsanlässe zu schaffen und zu nutzen. In diesen Settings werden grundlegende Informationen zum Thema Hate-Speech vermittelt, Strategien von radikalen Akteuren skizziert, vermeintliche Interessen beleuchtet und Möglichkeiten der Begegnung thematisiert.

 

Die Qualifizierung

In dem Projekt werden Qualifizierungs- und Sensibilisierungsformate für Fachkräfte der offenen Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit und für Berater_innen aus dem Beratungsnetzwerk des Demokratiezentrums entwickelt.

Ziel dieses Formates ist die Teilnehmenden zu befähigen im Nachgang selbst weitere Personen für die Thematik zu sensibilisieren. Grundlage hierfür wird ein vom Projektteam entwickeltes Sensibilisierungsmodul sein.

Weitere Informationen unter:

LAG Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e.V.

Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Kontakt

Werner Schulz
Ansprechpartner

 

Tel.: +49 711 888 999 -31
Mail: werner.schulz(Replace this parenthesis with the @ sign)tgbw.de