Heimat Teilen Plus

 
 

Fachberatung geschlechtliche und kulturelle Vielfalt Stuttgart

Im Rahmen dieses Beratungsangebotes unterstützen wir Menschen aus Stuttgart, • die sowohl ethnischen/religiösen Minderheiten angehören als auch lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, intersexuell oder queer (LSBTIQ*) sind, • ihre Angehörigen • ihre Freund*innen • und Menschen, die sie haupt- und ehrenamtlich unterstützen

 

Einmal Brainwash und zurück!

Jüdische Weltherrschaft, Umvolkung, Islamisierung Europas, Klimalüge. Wir machen Verschwörungsmythen erlebbar! Erfahren Sie mehr!

 
 
1
1

Gemeinsam mit drei weiteren Standorten in Deutschland leistet die tgbw mit „Heimat teilen plus“ zusammen mit der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) ihren Beitrag zur Professionalisierung der Geflüchtetenhilfe und der nachhaltigen Arbeit mit Geflüchteten.

Anliegen der TGD ist es, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der TGD- Mitgliedsverbände in ihrer Arbeit mit Geflüchteten zu stärken. Als „säkulare Muslime“ sind sie vor allem für säkulare muslimische Geflüchtete eine wichtige Anlaufstelle und können unkomplizierte und glaubwürdige Verbindungen zu geflüchteten Menschen aufbauen.

 

Qualifikation

Was sind die wichtigsten Schritte im Asylverfahren? Wie gehe ich mit Konflikten unter Geflüchteten um? Wie begleite ich traumatisierte Menschen? Wie erkenne ich Radikalisierungstendenzen? Worauf muss ich in der Familienbetreuung achten?

Über die Regionalkoordinatorin der tgbw werden Qualifizierungsangebote für haupt- und ehrenamtliche Geflüchtetenhelfer_innen in Baden-Württemberg in 60 Unterrichtseinheiten (1 Unterrichtseinheit = 45 Min.) an verschiedenen Terminen angeboten.

 

Partizipation

Zudem geht „Heimat teilen plus“ auf die Bedarfe Geflüchteter ein und unterstützt Miniprojekte als ehrenamtliche Initiativen zur Förderung von gesellschaftlichen Integrations- und Partizipationsprozessen. Wir freuen uns, Vorhaben wie gemeinsame Koch- und Themenabende, Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe, Schwimm- und Sportkurse oder Gruppenausflüge zu unterstützen. Wir bieten jenen Engagierten Aufwandsentschädigungen an, sowie die zusätzliche Übernahme von Sachkosten, Eintrittsgeldern o.Ä. und Fahrtkosten. Interessierte können ihre Ideen gerne an die Regionalkoordinatorin richten und werden zeitnah über Förderungsmöglichkeiten informiert.

Projektlaufzeit: 01.01.2017 – 31.12.2017  („Heimat teilen plus“ ist das Folgeprojekt von „Heimat teilen – Teilhabe durch Orientierung“, 01.01.2016 – 31.12.2016; Projektleitung: Efe Ural)

Kontakt

Danaé C. Panissié
Projektleiterin

Tel.: +49 711 888999-26
Fax: +49 711 888999-20
Mail: danae.panissie(Replace this parenthesis with the @ sign)tgbw.de

Weiterführende Links

Besuchen Sie die Heimat Teilen Plus Seite der TGD