about

Prävention

von Hasskriminalität und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Aktiv

für zivilgesellschaftliches Engagement und bürgerschaftliche Courage

Die Förderung des zivilgesellschaftlichen Engagements und der bürgerschaftlichen Courage im Bereich der Hasskriminalität ist Ziel des Projekts „kNOw HATE CRIME!“, das die Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V. (tgbw) landesweit umsetzt.

Zusammen mit Expertinnen und Experten aus dem Themen- bzw. Arbeitsfeld „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ und Betroffenengruppen (LSBTTIQ, Behinderung, Muslime, Juden, Migration, Obdachlosigkeit, PoC, Geflüchtete, Sinti/Roma, Frauen und Demokratiezentrum BW) wird ein landesweit aktives „Aktionsnetzwerk gegen Hate-Crime“ als zivilgesellschaftlicher Beitrag zur Prävention im Bereich Kriminalitätsbekämpfung aufgebaut und durch eine Werbekampagne bekannt gemacht.

Ein besonderer Schwerpunkt des Projekts sind EU- bezogene operative Aktivitäten und fachliche Austausche über die Entwicklung rechter Umtriebe, etwa durch Arbeitstreffen mit Organisationen der Antidiskriminierungsarbeit und des Opferschutzes, sowie der Polizei aus Frankreich und der Schweiz.

Träger

Das Projekt „kNOw HATE CRIME!“ wird von der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg e.V. (tgbw) getragen und landesweit umgesetzt.

www.tgbw.de

Förderung

Das Projekt „kNOw HATE CRIME!“ wird gefördert aus Mitteln des Fonds für die Innere Sicherheit der Europäischen Union

www.innerersicherheitsfonds.de