Ran ans Leben! - Hayata atılım!

Der Titel „Ran ans Leben! – Hayata Atılım!“ steht für die für Zielsetzung des Projekts: Im Sinne gelebter Inklusion geht es darum, Menschen zu aktivieren und ihnen Mut zu machen, das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wir wollen im Schwerpunkt Ludwigsburg und Umgebung (junge) Menschen mit Migrationshintergrund (MH) und Behinderung dabei unterstützen, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen. Denn Inklusion bedeutet, dass sich die Gesellschaft auf Menschen mit Behinderung einstellt. Dazu gehört es, die Angehörigen, vor allem die Eltern, und die Menschen im Sozialraum zu qualifizieren und zu stärken. Vor allem aber müssen auch die jungen Menschen selbst auf passende Art zu einem selbstbestimmten Leben und zu mehr Eigenständigkeit ermutigt und befähigt werden (Empowerment).

Unser Projekt setzt sich für die bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderung und Migrationshintergrund am gesellschaftlichen Leben ein. Weiterhin besteht ein großer Bedarf daran, das soziale Umfeld in den türkisch-stämmigen Communities in den Prozess der Inklusion von Menschen mit Behinderung einzubinden. Deshalb wollen wir konkret und praktisch Begegnungen und Aufklärungsangebote organisieren und auf diesem Wege junge Menschen mit Behinderung und MH und ihre Angehörigen unterstützen. Mehr Verständnis und weniger Tabuisierung ist dabei unser Ziel.

Projektlaufzeit: 01.10.2016 – 30.09.2019

Kontakt

Helin Brenner
Projektleiterin

Tel.: +49 711 888999-18
Fax: +49 711 888999-20
Mail: helin.brenner(Replace this parenthesis with the @ sign)tgbw.de