“Rassismus sitzt im Parlament”

Deutliche Kritik äußert der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg (tgbw), Gökay Sofuoglu, gegenüber dem Landtagsabgeordneten und Fraktionsvize der AfD, Emil Sänze, nach dessen verbalen Angriffen gegen die Landtagspräsidentin Mutherem Aras.

“Wenn von Abgeordneten im Landtag die Menschen bei allem, was sie tun oder nicht tun, auf ihre Herkunft oder Abstammung reduziert werden, dann sitzt Rassismus im Parlament! Wer den einen mehr und den anderen weniger Rechte zugesteht, aufgrund ihrer Biografie, ihrer Hautfarbe, ihrer Religion oder sexuellen Orientierung…, der schürt brandgefährliche  Ungleichheitsvorstellungen”.

Sofuoglu hegt erhebliche  Zweifel an der Verfassungstreue von Emil Sänze und dessen Parteigenossen. “Wer als Abgeordneter die grundgesetzlich garantierte Gleichheit aller Menschen in Deutschland nicht aktiv fördert, sondern ablehnt und für diese Ablehnung Stimmung und Politik macht, der stellt sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung und hat absolut keinen Platz in einem demokratischen Parlament”.

Die tgbw fordert alle demokratischen Kräfte auf, entschieden gegen Ideologien der Ungleichheit vorzugehen.