Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein

Mit unserem Projekt „Stark im Beruf“ wollen wir Mütter zu einer Ausbildung im Pflegebereich motivieren und sie dabei unterstützen, die Ausbildung durchzuhalten. Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Die Zielgruppe des Projektes sind Frauen/ Mütter mit Migrationshintergrund im Alter von 18-55 Jahren. Wir sprechen vor allem Frauen/ Mütter mit formal niedrigem Bildungsrad an. Unsere Teilnehmerinnen werden überwiegend Wiedereinsteigerinnen aus der Arbeitslosigkeit sein, oder aus einer geringfügigen oder gering qualifizierten Beschäftigung kommen.

Was bieten wir?
  • Informationen über das Berufsfeld der Pflege und die Ausbildungsvoraussetzungen
  • Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen
  • Beratung und Hilfe in Hinblick auf die Finanzierung
  • Ausbildungsplatz-Akquise
  • Hilfe und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Berufsschulen
Kontakt:

Oya Poyraz
Projektleiterin

Tel.: 0711 888999-15
Fax: 0711 888999-20
Mail: oya[.]poyraz[@]tgbw[.]de

Das ESF – Bundesprogramm „Stark im Beruf“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert.